Heimatkundliches Forschungsprojekt: Die Schlacht von Höchstädt im Jahr 1704

 

Sie haben gute Kenntnisse der englischen Sprache ...

 

  • Sie haben Interesse an Geschichte ...

Dann sind Sie bei uns richtig: wir brauchen Sie!

Was wir bieten:

  • Eine spannende herausfordernde Tätigkeit

  • Viele neue Erkenntnisse über historische Zusammenhänge

  • Selbstständiges Arbeiten bei freier Zeiteinteilung

  • Grundlegende Informationen über die Ereignisse des Jahres 1704

Es geht bei dem heimatkundlichen Forschungsprojekt um den spanischen Erbfolgekrieg und die Schlacht bei Höchstädt im Jahr 1704. Dabei war auch das Wittelsbacher Land betroffen. Es gibt aus dieser Zeit zahlreiche Briefe in englischer und französischer Sprache, die von den jeweiligen Militärführern auch aus Friedberg und Aichach geschrieben wurden.

Wir suchen nun ehrenamtliche Mitarbeiter, die bereit sind diese Briefe vom Englischen ins Deutsche zu übersetzen. Die Briefe liegen bereits in gedruckter Form vor. Sie brauchen also keine alten Handschriften lesen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht:

Wolfgang Brandner

Kreisarchivpfleger

Tel. 08251/92109 (dienstlich)

oder: 08251/3278 (privat)

heimatverein.aichach@gmx.de

 

Wir begrüßen es sehr, wenn Sie selbst als Heimatforscher aktiv werden wollen.

Ihre Forschungsergebnisse können Sie im "Aichacher Heimatblatt" oder im Jahrbuch "Altbayern in Schwaben" veröffentlichen.

 

 

Das "Aichacher Heimatblatt" erscheint seit 1953 als

regelmäßige Beilage der "Aichacher Zeitung". Es wird vom Heimatverein Aichach betreut.

 

 

Eine Zukunft für die Vergangenheit