Einladung zur Mitgliederversammlung 2019

Der Heimatverein Aichach lädt zur Mitgliederversammlung des Jahres 2019 ein und wird über das Vereinsprogramm für den Zeitraum bis Juli 2019 informieren:

Dienstag, 26. März 2019 19:30 Uhr

Ort: TSV-Gaststätte (Reh`s Restaurant), Donauwörther Str. 12

Mitgliederversammlung:

Tagesordnung:

  1. Bericht des Vorstandes
  2. Bericht aus Archiv und Museum
  3. Bericht des Schatzmeisters
  4. Rechnungsprüfungsbericht
  5. Entlastung des Vorstandes
  6. Bildung eines Wahlausschusses
  7. Neuwahlen
  8. Wünsche, Anträge, Verschiedenes
  9. Vortrag: Die Kreis- und Heimatbücherei Aichach stellt sich vor 


Programm erstes Halbjahr 2019: 

Mit unserem Halbjahresprogramm wollen wir wieder zur Stärkung des Geschichtsbewusstseins beitragen. Der bewährte Geschichtsstammtisch wird mit zwei Terminen fortgesetzt. Die Themen werden in der Tagespresse bekanntgegeben.

Ebenso haben wir zwei Vorträge und zwei Fahrten für Sie im Angebot:
________________________________________________________________________

Am Dienstag, 9. April, wird uns Frau Dr. Anna-Maria Grillmaier aus Ried Ihre Forschungsergebnisse zum Import von Ochsen nach Augsburg vorstellen. Ihr Vortrag trägt den Titel „Fleisch für die Stadt“. Im 15. und 16. Jahrhundert wurden ungarische Ochsen auf Triebrouten, die durch das Aichacher Land führten, nach Augsburg getrieben.
________________________________________________________________________

Am Dienstag, 21. Mai, spricht unser Vereinsmitglied Josef Huber aus Aichach über „Wissenswertes vom Mond“. Wohl mancher wird sich noch an die erste Mondlandung vor 50 Jahren im Juli 1969 erinnern - Grund genug, sich näher mit dem Mond zu befassen. 
________________________________________________________________________

Am Samstag, 8. Juni, setzen wir die letztjährige Exkursion mit Kreisheimat-pfleger Dr. Hubert Raab zu Barock- und Rokokokirchen im Landkreis fort.
Geplante Ziele der kunstgeschichtlichen Exkursion sind in diesem Jahr Rinnenthal, Holzburg, Hausen, die Schlosskapelle Hofhegnenberg und Kissing.
________________________________________________________________________

Für Samstag, 13. Juli, laden wir Sie zu einer Ganztagesfahrt mit Zielen in Oberbayern ein. Wir besuchen zuerst die barocke Schlossanlage der Wittelsbacher in Schleißheim. Dort erhalten wir eine Führung im Neuen Schloss. Nach der Mittagspause lassen wir uns bei einer Stadtführung Erding, welches um 1228 durch Ludwig den Kelheimer zur Stadt erhoben wurde, eingehend vorstellen. Letztes Ziel des Tages ist Maria Thalheim östlich von Erding. Dort können wir die Rokokowallfahrtskirche Maria Himmelfahrt bestaunen.

Mit freundlichen Grüßen

Für den Vorstand

Wolfgang Brandner

1. Vorsitzender

____________________________________________________________________________________

 

900 Jahre Wittelsbach und Aichach

 

Am 1. November 2015 steht ein bedeutendes Jubiläum bevor: Die bisherigen Grafen von Scheyern nannten sich im Jahr 1115 erstmals (in einer Urkunde Kaiser Heinrich des V.) nach ihrer Burg in Oberwittelsbach. Sie wurden erst damit zu Wittelsbachern. Die hochrangige Dynastie, deren Wurzeln in unserer Heimat liegen, lenkte über Jahrhunderte die Geschicke Bayerns als Pfalzgrafen, Herzöge, Kurfürsten und Könige. Die Macht der Wittelsbacher beschränkte sich jedoch nicht nur auf das bayerische Stammesgebiet. Die Dynastie stellte Kurfürsten der Pfalz und Herzöge von Jülich-Berg und Zweibrücken. Weiterhin entstammten der Familie zahlreiche Fürstbischöfe von Köln, Deutsche Kaiser und Könige sowie Könige von Dänemark, Griechenland und Schweden. Weibliche Mitglieder des Hauses heirateten in bedeutende europäische Fürstenhäuser ein.  Zum Thema ist im Holzheuverlag, Mering eine Broschüre (ISBN 978-3-938330-17-3) mit 52 Seiten erschienen, die im Buchhandel zu beziehen ist. Auch in den Aichacher Museen oder im Rathaus am Stadtplatz kann das kompakte Werk gekauft werden.

Diese Broschüre ist im Handel leider vergriffen. Über eine Neuauflage ist noch nichts bekannt.

Eine Zukunft für die Vergangenheit