900 Jahre Wittelsbach und Aichach

 

Am 1. November 2015 steht ein bedeutendes Jubiläum bevor: Die bisherigen Grafen von Scheyern nannten sich im Jahr 1115 erstmals (in einer Urkunde Kaiser Heinrich des V.) nach ihrer Burg in Oberwittelsbach. Sie wurden erst damit zu Wittelsbachern. Die hochrangige Dynastie, deren Wurzeln in unserer Heimat liegen, lenkte über Jahrhunderte die Geschicke Bayerns als Pfalzgrafen, Herzöge, Kurfürsten und Könige. Die Macht der Wittelsbacher beschränkte sich jedoch nicht nur auf das bayerische Stammesgebiet. Die Dynastie stellte Kurfürsten der Pfalz und Herzöge von Jülich-Berg und Zweibrücken. Weiterhin entstammten der Familie zahlreiche Fürstbischöfe von Köln, Deutsche Kaiser und Könige sowie Könige von Dänemark, Griechenland und Schweden. Weibliche Mitglieder des Hauses heirateten in bedeutende europäische Fürstenhäuser ein.  Zum Thema ist im Holzheuverlag, Mering eine Broschüre (ISBN 978-3-938330-17-3) mit 52 Seiten erschienen, die im Buchhandel zu beziehen ist. Auch in den Aichacher Museen oder im Rathaus am Stadtplatz kann das kompakte Werk gekauft werden.

nähere Informationen gibt es bei: www.wittelsbach900.de

Eine Zukunft für die Vergangenheit